Skip to content

Rüblikuchen

Rezept Rüblikuchen (Springform)
Zutaten 100 g Butter
250 g Zucker
250 g Mehl
1 Pk. Backpulver
200 g gemahlene Haselnüsse
300 g geraspelte Möhren
5 Eier
1/2 TL geriebene Zitronenschale
1 TL geriebene Orangenschale
etwas Salz
Saft einer Zitrone
Puderzucker
Zeit 90 min

Die Eier trennen und das Eigelb zusammen mit der weichen Butter, dem Zucker, einer Prise Salz und der- Zitronen und Orangenschale mit dem Mixer cremig rühren. Danach die geraspelten Möhren und die Haselnüsse unterrühren und schließlich das Mehl mit dem Backpulver vermischen und nach und nach in die Masse einrühren. In einer zweiten Schüssel das Eiweiß steif schlagen und mit einem Löffel vorsichtig unter den Teig heben (nicht rühren).

Das Ganze gibt man in eine eingefettete (und gemehlte) Springform (mit Loch in der Mitte) und bäckt es bei 175°C für ca. 60 Minuten im Ofen.

Wenn der Kuchen kalt ist, rührt man den Zitronensaft mit genügend Puderzucker an, sodass eine zähflüssige Masse entsteht (mein Bild ist da eher das schlechte Beispiel), die man nach dem Stürzen auf die Kuchenoberseite geben kann. Das Ganze kann man dann noch mit Marzipan-Möhrchen verzieren, wenn man will.

Rüblikuchen

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Mum am :

Hi, na die Möhrchen sind doch gelungen ;-). Werde den Kuchen mal nachbacken, klingt interessant. Ganz liebe Grüße

Christian am :

o_O erinnert mich an meine uni zeit. wenn man schnell genug war konnte man sich noch ein stueck rueblikuchen ergattern. schmeckt!

Felix am :

Bei der Auflistung der Zutaten hast du Mehl und Backpulver vergessen. Ich werde es mal mit 100g versuchen.

Aber trotzdem vielen Dank für die Anregung.

Dee am :

Ach, verdammt. Danke für den Hinweis! Immerhin steht es unten im Text, ansonsten wäre das eine extrem interessante Sauerei geworden. ;)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen