Skip to content

Buch: Dunkelsprung

Titel Dunkelsprung
Autor Leonie Swann
Sprache Deutsch
Genre Fantasy-Krimi
Verlag Goldmann, 2016
Seitenanzahl 382 Seiten

Julius Birdwell ist Flohdompteur – leider ohne Flöhe, da ihm diese die Nacht zuvor in der Kälte erfroren sind. Vor lauter Enttäuschung stürzt sich Julius „aus Versehen“ von einer Brücke in die Themse, wird aber von einer Nixe gerettet. Als Gegenleistung muss Julius deren Schwester befreien, die der böse Zauberer Isaac Fawkes in seinem Zirkus als Attraktion gefangen hält. Unterstützt wird Julius bei seiner Suche von Privatdetektiv Green und der hübschen Elizabeth Thorn. Kann er die Nixe retten? Und was ist mit seinem Flöhen – vor allem mit Albinofloh Lazarus Dunkelsprung?

Leonie Swanns Bücher Glennkill und Garou habe ich sehr gemocht. Scheinbar hat sie es mit Tieren, denn dieses Mal nehmen intelligente Flöhe eine großen Teil des Buches ein. Und auch dieses Mal hat mir der Fantasy-Krimi sehr gut gefallen.

Vor allem der sprachliche Stil und Wortwitz von Swann gefällt mir sehr gut. Fast jede Seite weiß zu begeistern und zu unterhalten. Einzig kurz vor dem Ende gibt es einige Passagen, die mir etwas lang vorkamen und bei denen ich mir etwas mehr Action gewünscht hätte. Ansonsten aber ein sehr empfehlenswertes Buch für alle, die London, Fantasy oder Flöhe mögen. :)

Mein schönster Satz des Buches: „Die Orchidee beschränkte sich höflich aufs Überleben.” (S. 41)