Skip to content

Film: John Dies at the End

Fantasy Filmfest ... Wohooo ... \o/

Titel John Dies at the End
Genre Fantasy-Komödie, 2012
Darsteller Chase Williamson, Rob Mayes, Paul Giamatti, Clancy Brown
Regisseur Don Coscarelli
Länge 99 min
Trailer Trailer

John (Rob Mayes) und Dave (Chase Williamson) sind zwei normale College-Jungs. Ihre Welt wird durcheinander gebracht, als sie auf einer Party mit der Droge namens „Soy Sauce“ (Sojasoße) in Berührung kommen. John bekommt Wahnvorstellung und sieht überall Monster. Und Dave kann plötzlich in die Zukunft und Vergangenheit gleichzeitig sehen. Als wäre das nicht genug, werden die zwei auch noch in eine andere Dimension geschickt, um dort gegen ein besonders fieses Monster zu kämpfen. Nur die beiden können die Welt retten …

„John Dies at the End“ ist ein netter Film für Zwischendurch ohne viel Tiefgang. Er amüsiert und erinnert stellenweise an Filme wie Dogma, Armee der Finsternis und ähnliche Filme. Durch verschiedene Erzähl- und Zeitsprünge ist es nicht so gut gelungen, einen klaren roten Faden durch die Geschichte zu ziehen, aber insgesamt weiß der Film zu unterhalten. Wer eine recht gute Horror-Komödie sucht, ist bei „John Dies at the End“ ganz gut aufgehoben.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen