Skip to content

Teneriffa 2016 – Tag 4

Tag 4 – Montag, 12.12.2016

Am Montag war der erste Ausflug, der über die Pauschalreise gebucht wurde. Es ging zuerst nach San Cristóbal de La Laguna, der ehemaligen Hauptstadt der Insel. Auf dem Weg sammelten wir weitere Reisemitglieder ein, sodass wir über eine Stunde brauchten, bis wir mit ca. 40 Personen in La Laguna ankamen. Wir liefen ein klein wenig durch die Straßen und erfuhren etwas über die Stadt. Unter anderem besuchten wir die Touristeninformation im Casa Alvarado Bracamonte mit seinem schönen Innenhof, die Kathedrale von San Cristóbal de La Laguna und den Markt am Plaza del Cristo, bevor es weiter ins Anaga-Gebirge ging.

Der Innenhof des Casa Alvarado Bracamonte.
Der Innenhof des Casa Alvarado Bracamonte.
Die Kathedrale von San Cristóbal de La Laguna.
Die Kathedrale von San Cristóbal de La Laguna.

Die Straße führte über Las Mercedes in die Lorbeerwälder (Laurisilva), die im Norden der Insel wachsen. Einen kurzen Stopp machten wir am Pico del Inglés, der mit 995 Metern der höchste Berg des Anaga-Gebirges ist. Die Aussicht nach unten war wirklich toll und das Gebirge selbst lädt sehr zum Wandern ein. So war es schade, dass wir die meiste Zeit im Bus sitzen mussten.

Blick auf die Roques de Anaga.
Blick auf die Roques de Anaga.
Der Teide hinter dem Anaga-Gebirge.
Der Teide hinter dem Anaga-Gebirge.

Gegen 13 Uhr kamen wir am Strand von Taganana an, wo es direkt neben den Roques de las Bodegas am Playa San Roque das Mittagessen im „Casa Africa“ gab – natürlich mit Fisch und kanarischen Kartoffeln.

Blick auf Taganana.
Blick auf Taganana.
Playa San Roque.
Playa San Roque.

Um 14 Uhr ging es wieder in den Bus und zurück die Straße hoch auf die andere Seite der Insel nach San Andrés. Dort konnten wir uns kurz am Playa de Las Teresitas, einem künstlich aufgeschüttetem, gelben Sandstrand erholen. Lange dauert das aber nicht, denn nach wenigen Minuten ging es weiter bis nach Santa Cruz de Tenerife, der Hauptstadt Teneriffas. Auch hier machten wir nur einen kurzen Stopp an der Kongress und Konzerthalle Auditorio de Tenerife, die sehr stark an einen Narrenhut erinnerte.

Playa de Las Teresitas in San Andrés.
Playa de Las Teresitas in San Andrés.
Auditorio de Tenerife in Santa Cruz.
Auditorio de Tenerife in Santa Cruz.

Abschließend gab es noch eine kleine Weinverköstigung in einer Weinkellerei und gegen 17:30 Uhr waren wir wieder zurück. Die Fahrt durch das Anaga-Gebirge und der Besuch von La Laguna war zwar sehr schön, aber insgesamt verbrachten wir die meiste Zeit im Bus. Als Anreiz, was man auf der Insel sehen kann, war es ganz gut, bei einem nächsten Besuch von Teneriffa würden wir aber eher mit einem Privatwagen umherfahren und uns soviel Zeit nehmen, wie wir benötigen.

Im Weinkeller gab es Wein zur Verköstigung.
Im Weinkeller gab es Wein zur Verköstigung.

zurück zu Tag 3vor zu Tag 5

Trackbacks

deesaster.org am : Teneriffa 2016 – Tag 5

Vorschau anzeigen
Tag 5 – Dienstag, 13.12.2016 Der zweite, bereits mitgebuchte Ausflug führte uns auf Teneriffas Nachbarinsel La Gomera. Damit man dort eine gewisse Zeit verbringen kann, mussten wir zeitig um 8 Uhr an der Fähre in Los Cristianos sein. Das hieß also 5:45 Uh

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen