Skip to content

Elf Minuten

Nach Veronika beschließt zu sterben ist Elf Minuten das zweite Buch von Coelho, was ich verschlungen habe. Ich hatte es am Sonntag bei einer Freundin angefangen zu lesen und auf meiner Rückfahrt nach Hause am Bahnhof gekauft und im Zug beendet.

Titel Elf Minuten
Autor Paulo Coelho
Sprache Deutsch
Genre k.A.
Herausgeber Diogenes, 2003
Seitenanzahl 286

Maria ist ein brasilianisches Mädchen, das sich mit elf Jahren das erste Mal verliebt. Dass sie aber die Chance einer Reaktion verstreichen lässt, als der Junge sie anspricht, wirft sie sich ihr ganzes Leben lang vor. In der Zukunft will sie daher jede Chance nutzen, wenn sich ihr eine bietet. Das führt dazu, dass sie mit 22 Jahren in die Schweiz geht und dort als erfolgreiche Prostituierte arbeitet.

Das Buch beschreibt sehr schön, was der Mensch zum Leben braucht, wie sich die Liebe anfühlt und das man Lust beim Sex oder durch Schmerz manchmal dieser voranstellt. Auch wenn die Thematik keine Alltagsliteratur ist, präsentiert Coelho die Geschichte doch so, als wäre es etwas ganz Normales, dass eine brasilianische Frau in die Schweiz geht, um dort mit ihrem Körper Geld zu verdienen.

Sprachlich ist das Buch sehr einfach gehalten, was aber gerade dazu führt, dass man es sehr schnell durchlesen kann. Ich war jedenfalls wieder begeistert und werde mir im Laufe der kommenden Wochen und Monate auch die anderen Bücher von Coelho kaufen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Christian am :

"Veronika beschließt zu sterben" ist ein wunderschönes Buch - wie eigentlich alle Bücher in der Diogenes-Reihe. Wenn man mal auf einen Zug warten muss, kann man blind ein Diogenes-Buch kaufen. :)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen