Skip to content

Weltengänger

Ein neues Buch von Sergej Lukianenko, dem Autor der Wächter-Reihe. Juchhe! :)

Titel Weltengänger
Autor Sergej Lukianenko
Sprache Deutsch
Genre Fantasy
Herausgeber Heyne, 2007
Seitenanzahl 590

Kirill Maximow kommt eines Abends nach Hause, um seine Wohnung von einer hysterischen Frau besetzt zu finden, die auch noch die Frechheit hat, zu behaupten, sie wohne da schon drei Jahre. An der Arbeit will niemand Kirill kennen und auch seine Freunde vergessen, wer er ist. Selbst seine Eltern erkennen den eigenen Sohn nicht wieder. Am Boden zerstört erhält Kirill einen Anruf, der ihm zu einem alten Turm führt. Hier liegt seine Zukunft ...

Seit "Wächter des Tages" gehört Lukianenko zu meinen Lieblingsschriftstellern. Könnte ich Russisch, würde ich die Bücher gerne im Original lesen, aber bis dahin muss ich mich mit der (bis auf ein oder zwei Stellen) gelungenen Übersetzung abfinden. Die Geschichte um einen Mann, der aus dem Leben seiner Mitmenschen gelöscht wird, klingt von vornherein spannend und ist es auch. Man fiebert jede Zeile im Buch mit, was Kirill als Nächstes erwartet und wer hinter all dem steckt. Ich versuche hier nicht zu viel zu verraten.

Zuerst: Kirill wird Zöllner. Richtig gelesen, er nimmt Geld von Leuten, die Waren über die Grenze transportieren wollen. Die Grenze ist hier aber sein Turm, der ein Durchgang zu verschiedenen Welten ist, viele ähnlich unserer Erde. Fünf Türen führen aus dem Turm heraus und jede neue Welt ist aufregend, neu und manchmal auch gefährlich. Vor allem die Frage, wer hinter diese Sache steckt, treibt Kirill an, sich nicht einfach seiner auferlegten Rolle zu beugen, sondern zu forschen und zu zweifeln. Erst am Ende wird klar, was es mit den Türmen auf sich hat, aber - um die Spannung etwas vorweg zu nehmen - der Cliffhanger am Ende lässt auf den zweiten Teil Weltenträumer hoffen.

Ich habe das Buch vorgestern Abend begonnen und es heute Nachmittag beendet. Die Bestellung bei Bookzilla für den Nachfolger ging vorhin raus und ich kann es kaum erwarten, die Fortsetzung nächstes Wochenende zu verschlingen.

Trackbacks

deesaster.org am : Labyrinth der Spiegel

Vorschau anzeigen
Titel Labyrinth der Spiegel Autor Sergej Lukianenko Sprache Deutsch Genre Sci-Fi Herausgeber Heyne, 2011 Seitenanzahl 608 In einer alternativen Welt ist die virtuelle Realität Wahrheit geworden. Die Menschen müssen sich zwar immer noch in ei

deesaster.org am : Buch: Spektrum

Vorschau anzeigen
Titel Spektrum Autor Sergej Lukianenko Sprache Deutsch Genre Sci-Fi Verlag Heyne, 2007 Seitenanzahl 702 Der Russe Martin Dugin arbeitet als Privatdetektiv in Moskau. Er wird beauftragt, die junge Irina zu suchen, die weggelaufen ist. Dabei s

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen