Skip to content

Looking Glass Wars

Nur eine Woche nach dem letzten Buch habe ich ein weiteres beendet. Das kann eigentlich nur Gutes bedeuten.

Titel The Looking Glass Wars
Autor Frank Beddor
Sprache Englisch
Genre Fantasy
Herausgeber Egmont, 2005
Seitenanzahl 376

Alice im Wunderland kennt wohl jeder. Aber wie ist die Geschichte hinter dem Buch wirklich? Frank Beddor weiß es …

An ihrem siebten Geburtstag muss Alyss Heart erleben, wie ihre böseartige Tante Redd ihren Vater König Nolan und ihre Mutter Königin Genevieve ermordert, um die Herrschaft über das Wunderland zu erlangen. Alyss kann aber durch ein Spiegelportal in das viktorianische England flüchten. Dort ist sie gezwungen, ihre Erinnerungen an das Wunderland aufzugeben, um nicht weiter aufzufallen. Zu ihrem zwanzigstem Geburtstag bricht das Wunderland aber wieder in ihr Leben und die Redd-Gegner benötigen Alyss, damit sie die rechtmäßige Herrschaft übernimmt.

Nach dem Klappentext (der ähnlich, nur kürzer lautet) musste ich das Buch einfach kaufen, da es ein anderes Licht auf das von mir sehr geliebte Buch von Lewis Carroll wirft. Die Ideen von Frank Beddor sind echt klasse, vor allem wie er die bekannten Charaktere in die Geschichte einbindet. So findet man das weiße Kaninchen in der Gestalt von Alyss' Mentor Bibwit Harte (ein Anagramm zu „White Rabbit“), der ähnliche Züge wie in Carrolls Buch aufweist. Daneben findet man auch die Grinsekatze, Tweedledum und Tweedledee, die blaue Raupe und viele andere wieder.

Auch wenn man von Anfang an weiß, wie die Geschichte ausgehen wird (kein Happy-End wäre auch grauenvoll), gibt es ein paar Wendungen, vor allem auf den letzten Seiten, mit denen man nicht gerechnet hat. Die Spannung bleibt also erhalten.

Wer also etwas Fantasy mag, der sollte unbedingt einen Blick in das Buch werfen. Die Geschichte ist als Trilogie angesetzt, die anderen beiden Teile Seeing Redd und Arch Enemy sind bereits erhältlich. Das Buch gibt es auch in einer deutschen Übersetzung unter dem Titel „Das Spiegellabyrinth“, wem das besser gefällt.

Interessantes Detail: Der vor kurzem erschienene Film Alice im Wunderland weist sehr viele Parallelen zu Beddors Buch auf, denn auch dort ist Alice erwachsen und kommt kurz vor ihrer Heirat ins Wunderland zurück, um gegen die rote Königin zu kämpfen. Auf eine Verfilmung des Buches wäre ich aber auch gespannt …

Trackbacks

deesaster.org am : Seeing Redd

Vorschau anzeigen
Titel Seeing Reddl Autor Frank Beddor Sprache Englisch Genre Fantasyi Herausgeber Egmont, 2007 Seitenanzahl 391 Nachdem das Wunderland gerettet wurde und die ehemalige Königin Redd geflohen ist, kann die neu gekrönte Königen Alyss Heart nich

deesaster.org am : Alice-Sonderausgabe von Freaks on Sofa

Vorschau anzeigen
Was lange währt, wird endlich gut ... Die Sonderausgabe zum Thema „Alice im Wunderland“ war von den beiden Jungs von Freaks on Sofa schon sehr lange geplant. Die Veröffentlichung hat sich aber immer etwas hingezogen, ist nun aber endlich gelungen: Alice i

deesaster.org am : Buch: After Alice

Vorschau anzeigen
Titel After Alice Autor Gregofy Maguire Sprache Englisch Genre Fantasy Verlag Headline, 2016 Seitenanzahl 256 Seiten Als Alice in den Kaninchenbau fällt, folgt ihre beste Freundin Ada zufällig. Auf Alice Spuren wandert Ada durch das Wunderla

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen