Skip to content

Humble Indie Bundle: All-Stars

Es gibt ein neues Humble Indie Bundle: All-Stars, welches die erfolgreichsten Spiele der letzten Humble-Jahre umfasst. Acht Spiele gibt es für Linux, MacOS X und Windows und wie bei fast allen Humble Bundles sind die Spiele DRM-frei. Jeder kann den Preis selbst bestimmen und in variablen Anteilen auf die Entwicklerstudios, die Humble-Anbieter und die Charity-Organisationen Watsi und Child's Play Charity verteilen.

Die Spiele im Detail

In World of Goo (aus dem ersten Bundle) übernimmt man die Rolle kleiner Goo-Bälle, die versuchen, den Ausgang aus einem Level zu finden. Die Goo-Bälle gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen (vor allem die grünen scheinen lecker zu sein) und habe verschiedene Eigenschaften. Man baut mit diesen also Türme oder Brücken oder versucht an einem bestimmten Punkt zu schweben. Dabei versucht man natürlich (ähnlich wie bei Lemmings) möglichst viele der putzigen Bälle zu retten.

Super Meat Boy (aus dem vierten Bundle) ist ein Jump'n'Run, bei dem man als Super Meat Boy durch die Levels springen muss ohne dabei umzukommen. Der Schwierigkeitsgrad ist recht hoch und das Spiel fordern, macht aber dennoch Spaß.

Stilistisch interessant wirkt Dustforce (aus dem sechsten Bundle). In diesem „Aufräumspiel“ übernimmt man die Rolle von – nicht lachen – Hausmeistern, die sehr akrobatisch alle Arten von Müll entfernen müssen. Ob Staub, Laubblätter oder Biomüll, alles wird sehr sprungintensiv weggefegt.

Dungeon Defenders (aus dem siebten Bundle) ist eine Mischung aus Action-Rollenspiel und Tower Defense. Die Cell-Shading-Grafik verleiht dem Spiel einen großartigen Comic-Look.

World of Goo
World of Goo
Dustforce
Dustforce

In Limbo (aus dem fünften Bundle) spielt man einen kleinen Jungen, der eigentlich nur nicht sterben darf. Die Welt ist dabei in Grau/Schwarz gehalten und besticht einfach durch die visuelle Umsetzung. Limbo hat beim IGF 2010 die Preise für „Excellence in Visual Art“ und „Technical Excellence“ gewonnen.

Braid (aus dem zweiten Bundle ist ein Jump'n'Run-Puzzlespiel mit Zeitreiselement. Man kann die Zeit manchmal zurückdrehen, wobei nicht alle Elemente darauf reagieren. Dadurch entstehen interessante und anspruchsvolle Rätsel.

Antichamber (aus dem elften Bundle) ist ein Erkundungsspiel, bei dem es hauptsächlich darum geht, den Weg durch ein sehr seltsamen und sich ständig veränderndes Labyrinth zu finden.

Risk of Rain scheint das einzige, komplett neue Spiel zu sein (zumindest habe ich es in keinem Bundle gefunden). Das Spiel passt in die Kategorie Action-Plattformer mit Pixelgrafik.

Bis auf Super Meat Boy und Risk of Rain gibt es zu allen Spielen auch noch den Soundtrack zum Download dazu.

Bundle erwerben

Die Spiele stehen nach dem Kauf für Linux als Direkt-Download oder BitTorrent-Link zur Verfügung. Ebenso gibt es für alle Spiele Steam-Keys.

Bezahlen kann man wie immer über Kreditkarte, Paypal, Amazon Payments oder Bitcoin. Das Angebot besteht noch bis zum 16. Juni 2015.

Achtung: Vor dem Kauf sollte man zu allen Spielen die Systemvoraussetzung für Linux lesen.

Meine Meinung

Wer die vorherigen Bundles nicht mitgemacht hat, findet mit dem All-Stars-Bundle einige wirklich großartige Spiele. World of Goo und Limbo habe ich durchgespielt, Braid, Super Meat Boy und Dustforce zumindest begonnen. Insgesamt ist es eine sehr gut Auswahl, die man für einen geringen Preis erstehen kann.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen