Skip to content

The Pillars of the Earth

Es hat mich fast zwei Wochen "gekostet", das Buch zu lesen, aber ich kann nur sagen: Wow! So gefesselt war ich echt seit langem von keinem Buch mehr.

Titel The Pillars of the Earth
Autor Ken Follett
Sprache Englisch
Genre Historiendrama
Herausgeber Signet, 1990
Seitenanzahl 983

England im 12. Jahrhundert. Das Buch erzählt die Geschichte von verschiedenen Personen/-gruppen, die sich im Laufe der Jahre 1135 bis 1174 öfters über den Weg laufen. Darunter fallen der Maurer Tom mit seiner Frau Agnes und seinen Kindern Martha und Alfred, die im Wald lebende Frau Ellen mit ihrem Sohn Jack, der Mönch Philip und sein Bruder Francis, der verabscheuenswürdige und brutale Lord William Hamleigh mit seiner Famile, der hinterlistige Bischof Waleran Bigod, und die schöne Earls-Tochter Aliena mit ihrem Bruder Richard. Alle laufen sich am Anfang der Geschichte über den Weg und ihre Schicksale sind fest miteinander verbunden, so dass sie sich bis zur letzten Seite bekriegen oder dann in die Arme fallen.

Ich habe Ken Follett lange gemieden, weil ich dachte, dass er nur 08/15-Literatur schreibt, die zwar interessant, aber nicht wirklich tiefgängig ist. Das Buch hat mich aber vom Gegenteil überzeugt. Auf den fast 1000 Seiten erzählt er extrem detalliert, wie das Leben im 12. Jahrhundert abgelaufen ist und alles wirkt glaubwürdig. Ich nehme auch einfach einmal an, dass es damals wirklich so war. Die Figuren haben echte Charaktere und reißen einen förmlich mit. Noch nie habe ich einer Buchfigur so sehr den Tod gewünscht wie William Hamleigh. Teilweise war ich schon angewidert von seinen Taten und habe mich gefragt, warum der Autor nicht endlich Gerechtigkeit walten lässt. An anderen Stelle sitzt man zusammenkauert da und wagt es vor lauter Spannung kaum die Seite umzublättern.

Auch wenn es lange gedauert hat, es hat sich gelohnt. Eines der besten Bücher, die ich bisher gelesen habe und ich kann den Lobgesang an den Autor nun auch mit anstimmen. :) Dennoch werde ich mir jetzt sicher nicht alles von Follett kaufen, sondern erst einmal schauen, was er noch so geschrieben hat. Aber es war sicher nicht das letzte Buch von ihm in meinem Regal.

Trackbacks

deesaster.org am : World without End

Vorschau anzeigen
Vor knapp drei Jahren schrieb ich, dass „The Pillars of the Earth“ sicherlich nicht das letzte Buch von Ken Follett in meinem Regal sein würde. Mit dem Nachfolger „World without End“ hat sich das bewahrheitet. Titel World without End Autor Ken Follett

deesaster.org am : Buch: A Column of Fire

Vorschau anzeigen
Titel A Column of Fire Autor Ken Follett Sprache Englisch Genre Roman Verlag Pan Books, 2018 Seitenanzahl 891 In der Einleitung des Buches steht, dass es sich um das dritte Buch der Kingsbridge-Reihe handelt. Nachdem ich Pillars of the Earth

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen