Skip to content

Rezept: Mooskuchen

Rezept Mooskuchen
Zutaten Für den Teig:
250 g Margarine
200 g Zucker
6 Eigelb
1 Prise Salz
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
50 g Backkakao
200 g saure Sahne
Für den Belag:
6 Eiweiß
6 EL Puderzucker
200 g Palmfett
1 EL Kaffeepulver
Zeit ca. 1 Stunde

Margarine, Zucker, Salz und Eigelb schön schaumig schlagen. Dann das Mehl, gesiebte Backpulver und Kakao dazu gegeben und vermischen. Am Ende die saure Sahne (oder Schmand) dazu geben und verrühren. Den Teig auf ein Backblech geben. Der Teig ist etwas fester, was aber beabsichtigt ist. Man kann aber ggf. etwas Milch hinzufügen, wenn er gar nicht die Schüssel verlassen will. Den Kuchen bei ca. 170 Grad für 45 Minuten backen. Ihn danach aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Derweil das Palmfett in einem Topf zerlassen und ebenfalls abkühlen lassen. Währenddessen das Eiweiß steif schlagen, dann den Puderzucker dazu geben. Das abgekühlte, aber flüssige Palmfett nach und nach unter den Eischnee rühren.

Den Eischnee auf dem erkalteten Kuchen verstreichen. Dann mit einem Sieb ganz wenig Kaffeepulver darüber streuen und den Kuchen über Nacht kühl stellen. Keine Sorge: Wenn der Kuchen am nächsten Morgen grün ist, hat er sein Ziel erreicht. ;)

Mooskuchen

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Mum und Dad am :

Gut gemacht :-) und grün ist er ja auch. Wie wurde denn der Kuchen angenommen, obwohl er grün war? LG

Dee am :

Meine Kuchenesser sind außergewöhnliche Kuchen und Farben gewöhnt. Insofern wurde er sehr gut angenommen. :)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen