Skip to content

Reise nach Japan – Rückflug am 08.07.2017

Rückflug

Am 08.07.2017 ging es nach dem Frühstück direkt von der Metro-Station Higashi-Ginza zum Flughafen. Der Rückflug startete gegen 14 Uhr und bereits um 18:30 Uhr landeten wir in Frankfurt – jeweils Ortszeit. Der Flug dauert natürlich immer noch über 11 Stunden. Die Zeit konnten wir uns erneut mit Essen, etwas Schlafen und dem Multimedia-Angebot vertreiben.

Abschließende Worte

Japan ist ein sehr gutes und einfaches Reiseland. Der Lebensstandard ist sehr hoch und sprachlich kamen wir mit Englisch sehr gut zurecht. Alle Japaner begegneten uns sehr freundlich, teilweise sogar so freundlich, dass wir sie bei der Hilfsbereitschaft stoppen mussten.

Durch die sehr einfache Nutzung des Schienennetzes kamen wir fast ohne Probleme überall hin. Auch innerhalb der Städte gibt es meistens ein sehr gut ausgebautes Verkehrsnetz. Wir haben mit der Bahn in den drei Wochen circa 4100 Kilometer zurückgelegt. Ob der JR-Railpass sich für einen lohnt, muss man selbst durchrechnen. Wir hätten für unsere Zugverbindungen mit Sitzplatzreservierung, die in einigen Zügen ja Pflicht ist, ungefähr 108.550 Yen bezahlen müssen. Der JR-Railpass für drei Wochen kostete uns nur 59.350 Yen. Zusätzlich spart man sich viel Aufwand, da man recht problemlos jeden JR-Zug nehmen kann.

Für mich war es der bisher schönste Urlaub, den ich hatte – was vermutlich auch an meiner netten Begleitung lag. Ohne sie wäre ich vermutlich nicht auf die Idee gekommen, soweit weg – und vor allem ohne Fahrrad – zu reisen. ;)

Unsere Reiseroute durch Japan.
Unsere Reiseroute durch Japan.
Copyright: OpenStreetMap-Mitwirkende, Lizenz: CC-BY-SA 2.0

Übersicht aller Beiträge

Trackbacks

deesaster.org am : Reise nach Japan – Rückflug am 08.07.2017

Vorschau anzeigen
Rückflug Am 08.07.2017 ging es nach dem Frühstück direkt von der Metro-Station Higashi-Ginza zum Flughafen. Der Rückflug startete gegen 14 Uhr und bereits um 18:30 Uhr landeten wir in Frankfurt – jeweils Ortszeit. Der Flug dauert natürlich immer noch über

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Bernd am :

Vielen Dank für den ausführlichen Bericht und die vielen Fotos. :-) War ja erst etwas irritiert, dass du tatsächlich eine mehrwöchige Fernreise machst, ist man doch eigentlich sonst irgendwelche Radtouren von dir gewohnt... ;-)

Ihr wart in den 3 Wochen nur mit Rucksack unterwegs oder? Wie habt ihr das mit Klamotten gemacht? In USA hatten wir immer ausreichend für eine Woche dabei und haben dann halt zweimal in einem Waschsalon gewaschen. Allerdings hatten wir da auch ein Auto und 2 große Reisekoffer. Ich glaube, mit einem Reiserucksack kämen wir nicht weit... :-D

Dee am :

Ja, irgendwie ergab es sich mit Japan so. Nächstes Jahr bin ich dann auch wieder mit dem Rad unterwegs. :)

Also in einen Reiserucksack passen schon Sachen für eine Woche oder etwas länger. Und die Unterkünfte (Hostels), wo wir waren, hatten oft Waschmaschinen, sodass wir ohne Probleme waschen konnten. Mussten wir aber nur ein einziges Mal machen und geht auch nur so richtig, wenn man mehr als eine Nacht irgendwo ist.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen